Johannisbeere Black Boomer: Haupteigenschaften

Johannisbeere Black Boomer ist wegen der reichen Ernte und der frühen Reife bei Gärtnern sehr beliebt. Bemerkenswert für seine Größe - Trauben mit Beeren sind ähnlich wie Trauben. Dank des süßen Geschmacks lieben Kinder sie sehr.

Beschreibung der Sorte Black Boomer

Die Sorte zeichnet sich durch große Früchte mit einem ausgeprägten süßlichen Geschmack und angenehmen Geruch aus. Normalerweise sind die Büsche groß, aber wenn sie regelmäßig geschnitten werden, sehen sie kompakt aus. Die Beeren reifen schnell und im Juli können Sie ernten. Es ist schmackhafter, frische Johannisbeeren zu essen, aber es werden auch schmackhafte Kompotte und Gelee erhalten.

Wissen Sie? Johannisbeeren wurden "Klosterbeere" genannt, da sie hauptsächlich in Klöstern angebaut wurden.

Auswahlverlauf

Black Boomer wurde vom ukrainischen Züchter Mikhail Uzenkov, Bürger von Kharkov, gezüchtet. Die Art wurde erhalten, indem zwei andere Sorten gekreuzt wurden: Selechenskaya-II und Miracle. Große Größen wurden von Selechenskaya-Sämlingen erhalten, und der süße Geschmack stammte von Wonder Woman. Aufgrund der Schönheit der Beeren und der Einfachheit der Pflege nannten die Experten die Sorte Black Boomer, die aus dem Englischen übersetzt wird und für Aufsehen sorgt.

Aussehen, Eigenschaften der Beeren, Reifezeit, Ertrag

Beeren der Sorte Black Boomer sind groß (Gewicht ca. 7 g), reich an süßem Geschmack und angenehmem Geruch. Auf einem Ast können sich bis zu 20 Früchte befinden. Die Beeren sind schwarz glänzend, dicht im Griff, das Fruchtfleisch ist dick. Der Busch ist hoch, gerade mit dicken Ästen und wohlgeformten Büscheln. Es wird daher empfohlen, sie zu binden, damit sie sich nicht über den Boden ausbreiten. Die Blätter sind dunkelgrün und ledrig.

Erfahren Sie alles über schwarze Johannisbeeren.

Diese Sorte unterscheidet sich dadurch, dass reife Beeren lange Zeit auf einem Ast stehen und nicht abfallen können. Typischerweise trägt Black Boomer im Hochsommer Früchte und bringt eine große Ernte hervor. Dank dessen ist die Pflanze bei Gärtnern sehr beliebt. Ein weiteres Merkmal dieser Pflanze ist die Frostbeständigkeit. Die Büsche sind anspruchslos und resistent gegen verschiedene Krankheiten. Gleichzeitig reifen die Beeren. Die Früchte sind reich an Vitamin C und Zucker.

Vor- und Nachteile der Sorte

  • Die Hauptvorteile der Black Boomer Johannisbeere:
  • reift früh;
  • Die Fruchtzeit wird nicht verlängert, unter guten Bedingungen können Sie ein paar Mal pro Saison ernten.
  • Dessert, süß ausgewogener Geschmack, gut geeignet für Süßwaren;
  • die Früchte reifen gleichmäßig;
  • hervorragende Produktivität;
  • Unprätentiosität beim Verlassen und Resistenz gegen die meisten Krankheiten.

  • Nachteile:
  • bei hohen Temperaturen kann es ohne Schatten und Bewässerung bröckeln;
  • überreife Früchte verlieren ihre Süße, können sauer sein;
  • mäßige Trockenheits- und Hitzebeständigkeit;
  • Die Schale kann hart sein und in den einzelnen Jahreszeiten reißen.

Landtechnik

Erfahrene Gärtner behaupten, dass durch die richtige Agrartechnologie Johannisbeeren ein Gewicht von bis zu 7–7, 2 g erreichen können. Obwohl es möglich ist, eine Ernte im Frühling und Herbst zu pflanzen, ist es am besten, dies im Herbst (September bis Oktober) zu tun. Geeignet ist auch die Zeit von August bis Juni. Setzlinge können in einem Geschäft oder auf dem Basar gekauft werden. Vor dem Erwerb ist auf das Vorhandensein von Fehlern im Wurzelsystem (ohne Frakturen) zu achten.

Wichtig! Für hohe Erträge wird empfohlen, verschiedene Beerensorten zusammen zu pflanzen. Diese Technik stimuliert die gegenseitige Bestäubung.

Sitzplatzwahl und Landung

Für eine gute Ernte braucht diese Pflanze viel feuchte Luft und Erde. Für Johannisbeeren ist lockerer Boden mit Nährstoffen perfekt. Auf Feuchtgebieten und sauren Böden wird sich schlecht entwickeln. Auf dem Territorium müssen zwei Jahre vor dem Pflanzen kalkhaltige Düngemittel in den Boden eingebracht werden.

Die Vorbereitung für die Bepflanzung im Herbst sieht wie folgt aus:

  1. Es ist notwendig, um den Dünger zu streuen. Verwenden Sie Superphosphat - 60 g und Kaliumsalz - 20 g pro Quadratmeter.
  2. Auf einem Bajonett eine Schaufel ausheben.
  3. Graben Sie Löcher (35-40 cm tief und 60 cm breit), deren Abstand 1, 5 m betragen sollte. Der Abstand zwischen den Reihen - bis zu 3 m. Dies bietet eine komfortable Pflege für die Pflanze.
  4. In die Gruben 2 Eimer Humus, Frucht- und Beerendünger geben, mit Asche kompostieren. Alles Wasser.

Der Bereich, in dem schwarze Johannisbeeren wachsen, sollte glatt und unkrautfrei sein. Besonderes Augenmerk sollte auf die Entfernung von Weizengras gelegt werden. Die Sämlinge selbst sollten in einem Winkel von 30–40 ° bis zu einer Tiefe von 6–7 cm aufgestellt werden, damit sich das Pferdesystem entwickeln und hochwertige Triebe bilden kann.

Lesen Sie mehr darüber, wie man im Frühling und Herbst Johannisbeeren pflanzt.

Wenn nach dem Pflanzen ein solcher Bedarf besteht, schneiden Sie nach. Dann müssen Sie die Pflanze mit 1, 5 Eimern Wasser pro Sämling gut gießen. Es ist ratsam, den Boden mit organischer Substanz zu mulchen.

Pflege

Damit die Johannisbeere eine gute Ernte abwirft, muss im Frühjahr Feuchtigkeit zurückgehalten und Stickstoffdünger implantiert werden. Pro Quadratmeter werden 10 g Harnstoff empfohlen. Weiter - mit jedem Material mulchen.

Während des Wachstums (Mai-Juni) müssen die Pflanzen gegossen und mit flüssigen stickstoffhaltigen Substanzen (unter dem Busch und den Blättern) gefüttert werden. Wenn Nieren von einer Zecke betroffen sind, werden sie entfernt. Bei schweren Beschädigungen wird der Strauch abgeschnitten. In der Blütezeit müssen Sie die Frottierblütenstände entfernen. Vergessen Sie nicht, während der Reifung zu jäten.

Wissen Sie? Der Weltmarktführer für den Anbau von Johannisbeeren ist Russland.

Nach der Ernte ist eine Behandlung mit Kali- und Phosphordünger erforderlich. Superphosphat (100 g) wird unter den Busch und halb so viel Kalium gegossen. Weiter gewässert. Im Herbst ist es nach der Ernte notwendig, die Erde zu lockern und organische Stoffe hinzuzufügen. Wenn nötig, beschädigte und schwache Äste abschneiden.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Die Sorte hat eine ausgezeichnete Immunität und ist gegen die meisten Krankheiten resistent. Wenn dennoch etwas passiert ist, können Sie die Pflanze drei Wochen vor der Reifung der Johannisbeere nicht verarbeiten. Um die Ernte nicht zu schädigen, können Sie bei Bedarf Volksmedizin anwenden. Im Herbst werden die Blätter unter den Büschen entfernt und der Boden auf die zulässige Tiefe gelockert. Dies geschieht, weil möglicherweise ein Krankheitserreger oder ein anderer Schädling vorhanden ist.

Strauch schneiden und formen

Dieser Vorgang beginnt unmittelbar nach dem Pflanzen der Plantage. Alle Prozesse werden unterbrochen, während 3-4 gute, gereifte Nieren zurückbleiben. Für Büsche im Alter von zwei oder drei Jahren lohnt es sich, 4 entwickelte Zweige zu verlassen, jährliche Wucherungen werden herausgeschnitten.

Wir empfehlen Ihnen, im Frühjahr zu lernen, wie man Johannisbeeren beschneidet.

Danach erfolgt ein hygienischer Schnitt, bei dem beschädigte, abgebrochene Äste und schwache Sprossen entfernt werden. Reife Büsche sollten bis zu 15 Skelettäste unterschiedlichen Alters haben. Experten empfehlen, 2-3 junge Zweige pro Jahr zu lassen und alte Zweige ab dem Alter von 7 Jahren zu entfernen.

Schnitt der Johannisbeere: a - jährlicher Sämling; b - zweijährlicher Busch; c, d - Triebkürzung. 2. Johannisbeerstrauch vor dem Anti-Aging-Beschneiden (a), danach (b) und Beschneiden eines vernachlässigten Strauchs (c).

Überwintern

Diese Pflanze zeichnet sich durch eine hervorragende Frostbeständigkeit aus. Und wenn Sie sich gründlich auf den Winter vorbereiten, können Sie mit einer guten Ernte in der nächsten Saison rechnen, um Schädlinge loszuwerden und die Pflanze zu verjüngen. Typischerweise umfasst dieses Verfahren das Beschneiden, die Bodenvorbereitung und den Dünger. Biegen Sie auch die Zweige vor Frost und starkem Wind.

Wichtig! Sie können kein Metall zum Biegen des Busches verwenden, da es eine hohe Wärmeleitfähigkeit hat, die Kälte auf die Pflanze überträgt.

Dazu werden Zweige in 4-5 Stücken gesammelt und mit einem Brett zerkleinert. Eine gute Option wäre die Fliese, in deren Furchen sich die Stängel befinden. In Gebieten, in denen die Lufttemperatur -35 ° C erreichen kann, wird häufig eine Vergrabungsmethode angewendet. Dann wird die Pflanze mit einer Erdschicht von 10 cm bedeckt.

Ernte und Transport der Ernte, Haltbarkeit der Beeren

Die Beerenernte dauert ca. 20 Tage. Dies hängt von der Anzahl der Sorten und ihrer Reifezeit ab. Normalerweise sammelt ein Mitarbeiter durchschnittlich 20 bis 30 kg Ernte pro Tag. Ziehen Sie die Arbeit nicht heraus, denn in diesem Fall können sie zerbröckeln und den Geschmack verlieren. Es wird empfohlen, Johannisbeeren nach dem Abendessen zu sammeln, wenn die Sonne untergeht oder morgens, wenn der Tau fällt. Kann bei bewölktem Wetter geerntet werden. Tun Sie dies nicht bei Hitze oder Regen, da sich das Produkt dann schneller zersetzt.

Es ist notwendig, einen Behälter zu verwenden und die Johannisbeere nicht in andere Behälter zu füllen, um das Erscheinungsbild nicht zu beeinträchtigen. Wenn die Beeren transportiert werden sollen, werden sie nicht vollständig in Weintrauben gereift und in Körbe oder Kisten mit einem Fassungsvermögen von bis zu 6 kg gefüllt. Der Transport selbst sollte eine Woche nicht überschreiten.

Erfahren Sie, wie man schwarze Johannisbeeren mit Zucker für den Winter kocht, ohne zu kochen.

Geerntete Pflanzen werden an einem kühlen Ort für den Zeitraum des Transports oder der direkten Verwendung gelagert. Die Sorte Black Boomer Johannisbeeren wächst in der Ukraine und in Russland gut. Gärtner geben ein positives Feedback und achten auf Ausdauer, frühes Wachstum und guten Ertrag. Bei richtiger Pflege kann es mehrmals Früchte tragen.

Video: Johannisbeere schwarzer Boomer

Interessante Artikel