Himbeer gewöhnlichen Charme: Hauptmerkmale, Bewertungen

Himbeere ist eine der beliebtesten Beerenkulturen, die vielleicht von allen einheimischen Sommerbewohnern angebaut wird. Gärtner finden unter einer Vielzahl von Beerensorten das Himbeergewöhnliche: Delight, das für seine Einfachheit und Schlichtheit in der Pflege, seine hervorragende Winterhärte und seine Resistenz gegen die beliebtesten Krankheiten geschätzt wird. Was sind die anderen Vorteile der Kultur und was ist die landwirtschaftliche Technik ihres Anbaus - weiter unten im Artikel.

Sortenbeschreibung Charm

Raspberry Prelest ist eine mittelreife Beerenkultur, die von Novosibirsker Züchtern aus der Kreuzung der Sorten Novosibirskaya Krupna und Turner Nr. 45 gezüchtet wurde. Die Sorte wurde speziell für den Anbau in der westsibirischen Region der Russischen Föderation entwickelt. Es hat eine ausgezeichnete Winterhärte, mittlere Trockenfestigkeit und Hitzebeständigkeit. Es hat eine stabile Immunität gegen die meisten Krankheiten und Parasiten, wird jedoch häufig von Purpurflecken befallen.

Wissen Sie? Himbeerbeeren können eine andere Farbe haben, die von gelb bis dunkelburgunder reicht. Darüber hinaus gibt es nicht traditionelle schwarze und weiße Beeren.

Aussehen des Busches, Größe und Art der Beeren, Produktivität

Der Charme bildet mittelgroße, mit mittelgroßen, ausladenden Büschen mit aufrechten Trieben, die im zweiten Wachstumsjahr eine braune Farbe annehmen. Auf den Zweigen der Pflanzen ist im unteren Teil eine kleine Menge weicher, leicht gebogener, kleinformatiger Dornen von violetter Farbe konzentriert. Die grüne Masse der Pflanze wird durch zahlreiche mittelgroße gewellte grüne Blätter mit Kerben an den Rändern der Blattplatte dargestellt.

Himbeerblüten mit kleinen weißen Blüten, an deren Stelle sich ziemlich große, 3–9 g schwere Beeren bilden. Früchte haben eine konische Form, leicht länglich, kurz weichhaarig, gesättigte Himbeerfarbe. Steinfrucht von mittlerer Größe, homogene Struktur, eng an den Stiel gebunden. Das Fruchtfleisch von Früchten mittlerer Dichte, sehr saftig, gekennzeichnet durch einen angenehm süß-sauren Geschmack und ein delikates Aroma. Die Transportfähigkeit der Früchte ist durchschnittlich. Himbeeren verdienen laut Verkostern 4, 7 von fünf möglichen Punkten.

Lesen Sie auch Artikel zu diesem Thema:

Raspberry Red Queen: Nicht besetzte Sorte, mittlere Himbeersorten

Black Jewel - Aronia Himbeeren: Beschreibung, Merkmale Mittlere Himbeeren

Rote Johannisbeere Ural Schönheit - Haupteigenschaften Mittlere Himbeeren

Was ist Erdbeer Himbeer Medium Himbeersorten

Himbeerrücken - eine neue reparierende Himbeersorte: Reifezeit, Ertrag Durchschnittliche Himbeersorten

Reife Himbeeren der Sorte Generalissimus: Anpflanzen, Pflege, Produktivität Mittlere Himbeeren Alle Artikel

Die Sorte gehört zur Kategorie der mittelstarken Sorten. Für die Saison sammeln Gärtner bis zu 1 kg Beeren von einem Quadratmeter Pflanzfläche, 25 bis 45 Zentner von einem Hektar des Grundstücks.

Vor- und Nachteile der Sorte

  • Die Untersuchungen von Gärtnern, die sich mit dem Anbau von Himbeeren der beschriebenen Sorte befassen, zeigen, dass die Pflanze mehrere entscheidende Vorteile hat:
  • Schlichtheit in Pflege und Kultivierung;
  • anspruchslos zu Böden;
  • die Möglichkeit des Anbaus in Regionen mit kaltem Klima;
  • guter Ertragskoeffizient;
  • ausgezeichnete Frostbeständigkeit;
  • starke Immunität gegen die meisten Krankheiten.

  • Inzwischen hat die Sorte Nachteile:
  • Geringe Beständigkeit gegen Purpurflecken;
  • Das Vorhandensein von Dornen im unteren Teil der Triebe erschwert das Pflücken von Beeren.

Landtechnik

Pflege für Himbeeren Der Charme bereitet Gärtnern kaum Schwierigkeiten. Um jedoch eine anständige Ernte zu erzielen, wird empfohlen, dass die Ernte optimale Wachstumsbedingungen bietet und eine Reihe grundlegender landwirtschaftlicher Praktiken durchführt, darunter regelmäßiges Gießen, Anpflanzen von oben und Beschneiden.

Sitzplatzwahl

Die Schönheit bevorzugt einen gut beleuchteten, unbeschatteten Ort mit ausreichend Sonnenlicht, der zuverlässig vor Zugluft und kalten Winden geschützt ist.

Wichtig! Die Kultur verträgt keine Dürre, steht aber auch in einem negativen Zusammenhang mit der Stagnation der Bodenfeuchtigkeit, die zum Verfall des Wurzelsystems führen kann. Daher ist es sehr wichtig, den Grad der Bodenfeuchtigkeit zu kontrollieren.

Experten raten, Büsche auf nahrhaften, lockeren, atmungsaktiven Böden mit schwacher oder neutraler Säure zu pflanzen. In Gebieten, in denen früher Tomaten, Kartoffeln oder Erdbeeren angebaut wurden, kann man keinen Charme entwickeln, da diese Pflanzen von denselben Krankheiten betroffen sind wie Himbeeren. An einem Ort kann die Kultur bis zu 20 Jahre alt werden, während das produktivste Alter bis zu 12 Jahre beträgt.

Landung und Pflege

Die beste Zeit für das Pflanzen von Himbeeren ist der frühe Frühling, da die Sämlinge im Sommer Wurzeln schlagen und sich an neue Bedingungen anpassen können. In Regionen mit warmem Klima können Sie das Pflanzen im Herbst üben. In diesem Fall muss die Pflanze jedoch für den Winter bedeckt sein.

Erfahren Sie mehr über das Pflanzen von Himbeeren im Herbst.

Das Pflanzen einer Pflanze kann auf zwei Arten erfolgen:

  1. Durch Büsche . Dazu graben Sie ein Loch von 40x50 cm in den Boden, pflanzen einen Sämling und bestreuen ihn mit fruchtbarem Boden, wobei der Wurzelhals 5-6 cm auf der Oberfläche verbleibt. Zuvor wurde das Wurzelsystem des Pflanzenmaterials in einer Lösung von Königskerze oder einem beliebigen Wachstumsstimulator eingeweicht. Bei Buschpflanzungen sollte der Abstand zwischen den Pflanzen etwa 1 m betragen, zwischen den Reihen bis zu 2 m.
  2. Graben . Mit dieser Methode graben sie einen 45–50 cm tiefen und 50 cm breiten Graben, füllen den Boden mit einer Mischung aus Mist, Nährboden und Superphosphaten, setzen Sämlinge ein und bestreuen sie mit Erde. Nach dem Pflanzen wird der Boden durch organische Materialien gemulcht: Torf, Stroh, Heu.

Nach dem Pflanzen der Setzlinge muss die Erde um die Büsche herum unabhängig von der Methode reichlich angefeuchtet werden. Wie oben in der Beschreibung erwähnt, bevorzugt Himbeercharme mäßiges Gießen . Aus diesem Grund wird empfohlen, Bewässerungsmaßnahmen regelmäßig durchzuführen, um die oberste Bodenschicht auszutrocknen. Besonders wichtig ist es, die Pflanze während der Blüte und der Beerenbildung mit Feuchtigkeit zu versorgen. Unter den Bedingungen des heißen Sommers ist die Häufigkeit der Bewässerung einmal pro Woche.

Wichtig! Die Pflanze verträgt eine kurze Trockenheit, aber in diesem Fall sind die Beeren klein und saugarm.

Außerdem erfordert die Kultur ein Top-Dressing, dessen Produktivität direkt von der Anwendung abhängt. Zu Beginn des Frühlings müssen Sie Harnstoff unter die Büsche streuen. Danach wird der Boden gut aufgelockert und reichlich angefeuchtet. Sie können Harnstoff durch Vogelkot oder Königskerzenlösung ersetzen. Es ist sehr wichtig, Dünger in der Blütephase der Ernte aufzutragen . Zu diesem Zeitpunkt sind Produkte auf Kaliumbasis die beste Option. Nach der Fruchtbildung empfehlen Experten, den Boden mit Superphosphaten zu düngen, um die Pflanze auf die bevorstehende Überwinterung vorzubereiten und Blütenstiele für das nächste Jahr zu legen.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Variety Charm hat eine ausgezeichnete Immunität gegen die häufigsten Krankheiten und Schädlinge. Unter widrigen klimatischen Bedingungen oder bei unsachgemäßer Pflege kann es jedoch durch Purpurflecken - eine Pilzkrankheit, die alle Pflanzenteile schädigt - beeinträchtigt werden . Während der Entwicklung des Pilzes erhalten die betroffenen Bereiche eine hellviolette Farbe und trocknen dann aus. Die Büsche kollabieren allmählich, es treten Risse auf und die Läsionsstellen werden rotbraun. Um die Entstehung der Krankheit zu verhindern, wird empfohlen, sie im Anfangsstadium des Triebwachstums mit einer Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit zu besprühen.

Einfache agrartechnische Methoden tragen dazu bei, das Auftreten von Parasiten und Krankheiten zu verhindern:

  • regelmäßiges Ausdünnen von Pflanzungen, Beschneiden von Trieben;
  • Kontrolle der Bodenfeuchtigkeit;
  • systematische Unkrautvernichtung auf dem Gelände;
  • Lockerung des Bodens;
  • Einhaltung der Fruchtfolgeprinzipien.

Wichtig! Bei einer starken Ausbreitung von Pilz- und Viruserkrankungen müssen die betroffenen Himbeersträucher außerhalb ihres Gebiets vollständig geschnitten und verbrannt werden.

Tapisserie

Himbeer-Charme zeichnet sich durch das Vorhandensein von mittelverzweigten Büschen aus, die Unterstützung für eine normale Fruchtbildung benötigen. Als Unterstützung empfehlen Experten die Verwendung von hausgemachten Spalieren. Trellis ist eine Struktur, die aus vertikal angeordneten Pfosten besteht, zwischen denen ein Draht in mehreren Ebenen gespannt ist. Himbeerzweige werden am Draht befestigt und gleichmäßig in verschiedene Richtungen verteilt.

Mit einem solchen Design können Sie nicht nur die Ernte retten und das Herunterfallen von Beeren verhindern, sondern die Pflanze auch mit ungehinderter Luft und Sonne versorgen

Beschneiden und Überwintern

Die Schönheit braucht auch einen regelmäßigen Schnitt der Fruchttriebe. Unmittelbar nach dem Einpflanzen der Setzlinge müssen alle Zweige um 15 bis 20 cm gekürzt werden. Ab dem zweiten Jahr des Pflanzenwachstums wird der Schnitt jährlich im Frühjahr vor dem Saftfluss durchgeführt .

Während der Veranstaltung werden die Triebe um ca. 8–10 cm zu einer kräftigen Knospe verkürzt und die Spitzen um ca. 10–14 cm gekürzt, wodurch die Bildung neuer Fruchtzweige angeregt wird. In der Mitte des Sommers wird empfohlen, die Büsche sanitär zu beschneiden und trockene, zu schwache, nicht tragende oder befallene Triebe aus den Büschen zu entfernen.

Wissen Sie? Durch das Sammeln von Nektar aus Himbeerblüten erhöhen Bienen den Ertrag der Pflanze um 60% oder sogar 100%.

Da Himbeeren zu starkem Bewuchs neigen, sollte die Ausdünnung im Frühjahr erfolgen : Pro Quadratmeter Land sollten nicht mehr als 15 kräftige und kräftige Sträucher übrig bleiben.

Trotz seiner guten Kältebeständigkeit sollte vor dem Überwintern darauf geachtet werden, Himbeersträucher zu schützen. Um Frostschäden an jungen Trieben zu vermeiden, wird empfohlen, die Pflanzen aneinander zu kippen und zu binden . Sträucher mit zu kalten und schneereichen Wintern können einfach mit Agrofasern oder anderen atmungsaktiven Materialien bedeckt werden. Wenn Getreide in warmen Regionen angebaut wird, muss es für den Winter nicht abgedeckt werden.

Ernte und Transport

Charms sind von mittlerer Dichte, enthalten einen relativ hohen Saftanteil und eignen sich daher nicht für die langfristige Lagerung oder den Transport über große Entfernungen. Die Früchte werden aus den Büschen gepflückt, da sie in mehreren Phasen reifen . Gleichzeitig ist es besser, Ernteereignisse in den Morgen- oder Abendstunden bei warmem, trockenem Wetter durchzuführen. Der größte Teil der Ernte sollte in den ersten 20 Tagen gesammelt werden, alle zwei Tage.

Gereifte Beeren werden mit dem Stiel entfernt und in einen kleinen Holz- oder Plastikbehälter mit einem Gewicht von bis zu 3-4 kg gegeben. Die mit dem Stiel gesammelten Früchte sind besser haltbar und widerstandsfähiger gegen Transport.

Wichtig! Es ist unmöglich, Himbeeren aus einem Behälter in einen anderen zu schütten, daher sollte das Sortieren der Beeren sofort während des Ernteprozesses durchgeführt werden.

Himbeeren zeichnen sich durch eine schlechte Haltbarkeit aus. Es wird daher empfohlen, die Ernte schneller zu verarbeiten. Sie können die Früchte im Kühlschrank lassen, wo sie 5 Tage lang bleiben können.

Charm - eine würdige einheimische Himbeersorte, die Gärtnern mit absoluter Schlichtheit in der Pflege, einfacher Kultivierung und hohen Geschmackseigenschaften von Früchten gefallen kann. Wie jede andere Himbeersorte muss der Charm mäßig gewässert, regelmäßig gewürzt und jährlich geschnitten werden. Unter diesen Bedingungen wird die Kultur würdige Ernten von köstlichen, duftenden und äußerst gesunden Früchten großzügig belohnen.

Interessante Artikel